• EnBW rutscht tief in rote Zahlen

    Stuttgart - Der Ausstieg aus der Kernenergie belastet den EnBW-Konzern schwer. Die bevorstehende milliardenschwere Zahlung an den von Bund und Unternehmen ausgehandelten Atomfonds lässt die EnBW AG tief in die roten Zahlen rutschen. 2016 steht ein Minus von 1,8 Mrd. Euro in den Büchern...
  • Rewag vermarktet regionalen Wasserkraftstrom

    Regensburg - Der Regensburger Versorger Rewag vermarktet ab dem 1. April den gesamten Strom des örtlichen Wasserkraftwerks Pfaffenstein an seine Kunden. Dazu hat der Versorger einen Vertrag mit dem Kraftwerksbesitzer Rhein-Main-‎Donau AG und dem Betreiber Uniper Kraftwerke abgeschlossen...
29
Mär
2017

Unternehmer-Gipfel vermisst Innovationsfreude der EU-Kommission

Brüssel - Die EU-Kommission ignoriert die technischen Möglichkeiten zur Energiewende. So lässt sich der Tenor auf dem "Energiegipfel" in Brüssel zusammenfassen, zu dem der europäische Unternehmerverband Business Europe geladen hatte...

Aktuelle Gratismeldung

Strom-Spotpreisprognosen
Windenergieproduktion / Solarproduktion

Wind February

Alle Marktdaten anzeigen
  • Trump cancelt US-Klimaschutzplan

    Washington - US-Präsident Donald Trump hat eine Kehrtwende in der US-Klimapolitik eingeleitet. Er unterzeichnete einem Erlass, der den "Clean Power Plan" der Obama-Regierung außer Kraft gesetzt...
  • Gebäudeenergiegesetz nicht im Kabinett

    Berlin - Im koalitionsinternen Streit um das Gebäudeenergiegesetz (GEG) verhärten sich die Fronten. Wirtschafts- und Umweltministerium sind mit einem neuerlichen Versuch gescheitert, das Gesetz ins Bundeskabinett einzubringen...
  • NRW tritt zweiter Klage gegen Tihange bei

    Düsseldorf - Nach Rheinland-Pfalz tritt nun auch Nordrhein-Westfalen einer Klage gegen den Betrieb des belgischen Atomreaktors Tihange 2 bei...
  • Verkehrswende braucht Regulierung

    Berlin - Die Politikberatung Agora Verkehrswende hat ein Thesenpapier für ein klimaneutrales Verkehrssystem bis 2050 erarbeitet. Darin fordert sie die Politik auf, die Verkehrswende mit einem neuen Regulierungsrahmen in die Spur zu bringen...
  • "Aufräumen" bei Gazprom Germania

    Berlin - Bei der deutschen Gazprom Gesellschaft Gazprom Germania stehen massive Veränderungen an. Das "Handelsblatt" berichtet, dass rund 100 von 230 Mitarbeitern entlassen und Geschäftsbereiche eingestellt werden. Gazprom Export selbst bestätigt nur generell die Restrukturierung des Geschäfts...
  • Solarworld stellt sich auf weitere Verluste ein

    Bonn - Der Bonner Solarkonzern Solarworld rechnet nach hohen Verlusten im vergangenen Geschäftsjahr vorerst mit keiner Erholung. Im laufenden Geschäftsjahr werde sich das operative Ergebnis durch die eingeleiteten Sparmaßnahmen verbessern, aber negativ bleiben...
  • Ista steht vor Eigentümerwechsel

    Essen - Der Messdienstleister Ista bekommt womöglich einen neuen Eigentümer. Der momentane Mehrheitseigner, der luxemburgische Finanzinvestor CVC, erwägt offenbar den Verkauf seiner Anteile...
  • 50-Hertz-Chef Schucht wird BER-Aufsichtsrat

    Berlin - Das Land Berlin nominiert den Vorsitzenden der Geschäftsführung des Übertragungsnetzbetreibers 50 Hertz, Boris Schucht, für den Aufsichtsrat des Berliner Flughafens BER...
  • Erdöl und Erdgas glauben an ihre Zukunft

    Brüssel - Erdöl- und die Gasindustrie rechnen langfristig mit einer stabilen Nachfrage. "Der Verbrauch wird steigen", versicherte Nikolaas Baeckelmans von Exxon Mobil und dort zuständig für EU-Angelegenheiten auf dem "Energiegipfel" des Unternehmer-Verbandes Bussines Europe in Brüssel
  • OLG: Gaspreiserhöhung in Norderstedt rechtens

    Norderstedt - Die Gaspreiserhöhung der Stadtwerke Norderstedt in der Grundversorgung aus den Jahren 2005 bis 2010 war rechtens. Dies hat das Oberlandesgericht Schleswig entschieden und damit einen über fünf Jahre andauernden Rechtsstreit beendet...
  • BEE-Konzept: CO2- statt Stromsteuer

    Berlin - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) will mit einem Umbau der Energiesteuerlast die Wärmewende anschieben. Kernn des Modells ist ein Ersatz der Stromsteuer durch eine neue CO2-Steuer...
  • Lindgens-Areal wird Fernwärme-Quartier

    Köln - Der Kölner Versorger Rheinenergie rüstet ein Industrieareal zum Fernwärme-Quartier um. Gemeinsam mit Partnern plant das Unternehmen eine Kombination aus Vor-Ort-Erzeugung aus erneuerbaren Energien und konventionellen Techniken der Wärmeversorgung...