• EnBW: Steuerrückzahlung bringt Milliardengewinn

    Karlsruhe - Der Energiekonzern EnBW ist im ersten Halbjahr 2017 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Vor allem die mit Zinsen zurückerstattete Brennelementesteuer bescherte dem Karlsruher Unternehmen unterm Strich einen Gewinn von 1,68 Mrd. Euro. Mit Blick auf das operative Geschäft sieht Unternehmensführung allerdings keinen Anlass für überschwänglichen Optimismus...
  • Kohlekraft will von Sektorkopplung profitieren

    Düsseldorf - Die Betreiber von Steinkohlekraftwerken sehen trotz schwindender Marktanteile und des Trends zu erneuerbaren Energien weiterhin eine Perspektive für den fossilen Energieträger. Die weltweit gute Fördersituation und die Sektorkopplung, die Strom in den Verkehrs- und Wärmesektor bringen soll, geben Anlass zu verhaltenem Optimismus...
27
Jul
2017

Steinkohleimporte gehen zurück

Düsseldorf - Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland erstmals einen Rückgang bei den Steinkohleimporten. Das Volumen ging um vier Prozent auf 55,2 Mio. Tonnen zurück...

Aktuelle Gratismeldung

Strom-Spotpreisprognosen
Windenergieproduktion / Solarproduktion

Wind June

Alle Marktdaten anzeigen
  • Europas Solarindustrie fordert Standortsicherung

    Hanau - Die Fotovoltaik-Branche verlangt mehr politische Rückendeckung für den europäischen Solar-Standort. Jede Stufe der Fotovoltaik-Wertschöpfungskette sollte durch mindestens ein bedeutendes Unternehmen in Europa vertreten sein, lautet die Forderung...
  • Bund lehnt Enddatum für fossile Motoren ab

    Berlin - Die Bundesregierung will sich dem Verbotskurs von Großbritannien, Norwegen, Frankreich und China bei fossilen Verbrennungsmotoren nicht anschließen. "Ein Verbot von Dieselfahrzeugen oder Benzinern steht derzeit nicht auf der Agenda der Bundesregierung", erklärte eine Sprecherin von Bundeskanzlerin Angela Merkel ...
  • US-Sanktionen gegen Pipeline-Projekte rücken näher

    Berlin - Das US-Repräsentantenhaus hat das Gesetz über Maßnahmen gegen russische und iranische Regierungs-Aggression beschlossen. Gegenüber der Senatsvorlage wurden bei den Sanktionen gegen Russland, die europäische Unternehmen betreffen, nur kleine Änderungen vorgenommen...
  • Briten wollen Verbrennungsmotoren verbieten

    London - Nach Norwegen und Frankreich plant nun auch Großbritannien ein Verbot neuer Autos mit Verbrennungsmotor. Ab dem Jahr 2040 sollen Diesel- und Benzinantriebe nicht mehr zugelassen werden, kündigte Umweltminister Michael Gove laut Agenturmeldungen an...
  • Asiaten erhalten Zuschlag bei Ista-Übernahme

    Essen - Im Übernahme-Poker um den Essener Messdienstleister Ista ist offenbar eine Entscheidung gefallen. Den Zuschlag hat der Investor CKP aus Hongkong erhalten, hinter dem der asiatische Milliardär Li Ka-shing steht...
  • EnBW: Steuerrückzahlung bringt Milliardengewinn

    Karlsruhe - Der Energiekonzern EnBW ist im ersten Halbjahr 2017 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Vor allem die mit Zinsen zurückerstattete Brennelementesteuer bescherte dem Karlsruher Unternehmen unterm Strich einen Gewinn von 1,68 Mrd. Euro. Mit Blick auf das operative Geschäft sieht Unternehmensführung allerdings keinen Anlass für überschwänglichen Optimismus...
  • IBC Solar kooperiert mit Modulhersteller GCL

    Bad Staffelstein - Der deutsche Projektierer IBC Solar ist eine Kooperation mit dem chinesischen Hersteller GCL System Integration Technology eingegangen.Durch diese Partnerschaft könne er sein Portfolio um leistungsstarke polykristalline Solarmodule erweitern...
  • Landgericht weist Klage gegen Steag ab

    Essen - Das Landgericht Karlsruhe hat eine Schadenersatzklage über 750 Mio. Euro gegen die Kraftwerksgesellschaft Steag abgewiesen. Das Urteil bestätige die von Anfang an geäußerte Rechtsauffassung...
  • Steinkohleimporte gehen zurück

    Düsseldorf - Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland erstmals einen Rückgang bei den Steinkohleimporten. Das Volumen ging um vier Prozent auf 55,2 Mio. Tonnen zurück...
  • energate-Marktbericht Strom vom 21.07. bis 27.07.2017

    Essen - Obwohl das Wetter in Deutschland zuletzt nicht gerade den weitläufigen Vorstellungen eines Sommers entsprach, befindet sich der Handel am Strommarkt derzeit im "Sommer-Modus". Die Preise waren sowohl im Spot- als auch Terminmarkt rückläufig...
  • Kohlekraft will von Sektorkopplung profitieren

    Düsseldorf - Die Betreiber von Steinkohlekraftwerken sehen trotz schwindender Marktanteile und des Trends zu erneuerbaren Energien weiterhin eine Perspektive für den fossilen Energieträger. Die weltweit gute Fördersituation und die Sektorkopplung, die Strom in den Verkehrs- und Wärmesektor bringen soll, geben Anlass zu verhaltenem Optimismus...
  • EnBW bei Onshore-Windauktion vorerst zurückhaltend

    Karlsruhe - Der Karlsruher Energiekonzern EnBW wird sich an den anstehenden Ausschreibungen für Onshore-Windkraft im August nicht beteiligen. Der Konzern wartet ab, bis die für 2018 beschlossene Reform des Ausschreibungsmodells greift...
  • energate-Marktbericht Gas vom 21.07. bis 27.07.2017

    Berlin - Der Day-Ahead-Preis bewegte sich im Verlauf der Woche auf und ab. Die Terminpreise an den Handelsmärkten für Erdgas stiegen an. An der niederländischen TTF startete der Day-Ahead mit 15,00 Euro/MWh in die Woche. Am Dienstag sank der Preis auf 14,80 Euro/MWh, Mittwoch stieg er wieder auf 15,35 Euro/MWh und am Donnerstag wurden 15,225 Euro/MWh bezahlt...
  • Deutsche Gasversorgung bleibt zuverlässig

    Bonn - Die Gasversorgung in Deutschland ist laut Bundesnetzagentur im Jahr 2016 durchschnittlich für 1,0 Minuten ausgefallen. Damit befindet sich die Gasversorgungssicherheit auf einem weiterhin hohen Niveau...
  • Münchner Stadtrat stimmt Bayerngas-Fusion zu

    München - Der Münchner Stadtrat hat am 26. Juli einer Fusion der Stadtwerke-München-Tochter Bayerngas Norge mit der britischen Centrica zugestimmt...
  • Bundesnetzagentur hält "Nord Stream 2" für unsicher

    Bonn - Die Bundesnetzagentur hält derzeit die Realisierung der Ostsee-Pipeline "Nord Stream 2" für unsicher. Deshalb müssen die Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) insgesamt fünf Netzausbauprojekte in Deutschland, die mit dem Nord-Stream-2-Ausbau in Zusammenhang stehen aus dem Netzentwicklungsplan (NEP) 2016 herausnehmen...
  • Peer-to-Peer-Stromhandel zu teuer

    Köln - Der Stromhandel zwischen Prosumenten und Konsumenten ist bislang noch mit sehr hohen Kosten verbunden. Die so genannten Peer-to-Peer-Plattformen könnten aber als Motor für Innovationen dienen, so eine Studie des Kölner Forschungsinstituts Ewi Energy Research & Scenarios, die am 28. Juli veröffentlicht wird. Um das System zu vereinfachen, könne sich der Handel auch auf Zertifikate beschränken...
  • Studie: 430 Säulen fehlen zum flächendeckenden Laden in Brandenburg

    Berlin - Die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge im Land Brandenburg müsse um mehr als 430 zusätzliche öffentlich zugängliche Ladesäulen aufgestockt werden. Diese stellten eine flächendeckende Versorgung des Bundeslandes sicher...
  • Schweizer: "Die Digitalisierung braucht verlässliche Rahmenbedingungen"

    Berlin - Der Rollout intelligenter Messsysteme kann für Netzbetreiber ein neues Geschäftsfeld darstellen. Allerdings dürfen nur entflochtene Unternehmen gleichzeitig grundzuständige und wettbewerbliche Betreiber moderner Messeinrichtungen oder intelligenter Messsysteme sein. Damit geraten aber kleinere, nicht entflochtene Unternehmen ins Hintertreffen, so die Kritik von Sarah Schweizer, Rechtsanwältin und Partnerin der Kanzlei Schweizer Legal...
  • Kisters kauft Wiener IT-Unternehmen

    Aachen - Das Aachener IT-Unternehmen Kisters expandiert. Mit der Übernahme von IRM Consulting Services aus Wien hat die Kisters-Gruppe ihr Angebot um IT-Anwendungen für den Energiehandel erweitert...