• Shutdown der Industrie macht N-Ergie zu schaffen

    Nürnberg - Die Coronapandemie trifft auch den Nürnberger Kommunalversorger N-Ergie empfindlich. Insbesondere der wirtschaftlich wichtige Stromvertrieb an Industriekunden ist mit dem bundesweiten Shutdown weggebrochen und bei der Instandhaltung der Verteilnetze kommt es mittlerweile zu Verzögerungen bei Technikzulieferern. Gleichwohl sieht das Management die Versorgungssicherheit gewährleistet…
  • Digitalisierung der Energiewende geht langsam voran

    Berlin - Bei der Digitalisierung der Energiewende gab es leichte Fortschritte. Das zeigt eine Analyse im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums. Die Coronakrise könnte der Digitalisierung jedoch wieder einen Dämpfer verpassen...
  • Coronakrise: Liquiditätsengpässe und Insolvenzen werden wahrscheinlich

    Berlin/Wien/Zürich - Die Energiebranche steht vor ernstzunehmenden wirtschaftlichen Herausforderungen. Einer Leserumfrage von energate zufolge rechnet jeder Zweite damit, dass Energieunternehmen Liquiditätsprobleme bekommen, die in manchen Fällen sogar zu Insolvenzen führen werden...
09
Apr
2020

Ticker: Alle energierelevanten News zum Coronavirus im Überblick

Berlin/Wien/Zürich/Brüssel - Die Auswirkungen der Coronakrise machen sich auch in der Energiewirtschaft bemerkbar. Der energate-News-Ticker gibt Ihnen einen stets aktuellen Überblick darüber, wie die Unternehmen im Energiesektor versuchen, der Krise zu begegnen...

Alle Marktdaten anzeigen
  • Berlin - Um das Auktionsdesign der nächsten Ausschreibungsrunden für die Windenergie auf See ist eine Diskussion entbrannt. Die Betreiber werden dem Wirtschaftsministerium vor, ein für die Stromkunden ungünstiges Modell durchboxen zu wollen.
  • Brüssel - Die Strategie für einen Wiederaufschwung der europäischen Wirtschaft soll sich nach den Plänen der EU-Kommission nicht auf ein Wiederbeleben des "Business as usual" konzentrieren. Die Folgen der Coronakrise sollen auch mit dem Green Deal überwunden werden. Der Ansatz soll sich bewusst von den Maßnahmen nach der Finanzkrise unterscheiden...
  • Berlin -Die Bundesregierung kann weiter nicht sagen, in welchem Umfang im Zuge des Kohleausstiegs CO2-Zertifikate in Deutschland gelöscht werden müssen. Auch die zusätzlich frei werdenden Mengen an Verschmutzungsrechten kann sie nicht beziffern, wie aus einer energate vorliegenden Antwort an die Bundestagsfraktion der Grünen hervorgeht...
  • Berlin - Die Bundesregierung hat Forderungen des Bundesrats nach besseren Entschädigungsregeln für Steinkohlekraftwerke abgelehnt. Das geht aus einer am 8. April vom Kabinett beschlossenen Gegenäußerung hervor. Länder- und Verbandsvertreter kritisieren die Haltung der Regierung scharf...
Weitere Meldungen
  • Berlin/Wien/Zürich/Brüssel - Die Auswirkungen der Coronakrise machen sich auch in der Energiewirtschaft bemerkbar. Der energate-News-Ticker gibt Ihnen einen stets aktuellen Überblick darüber, wie die Unternehmen im Energiesektor versuchen, der Krise zu begegnen...
  • Nürnberg - Die Coronapandemie trifft auch den Nürnberger Kommunalversorger N-Ergie empfindlich. Insbesondere der wirtschaftlich wichtige Stromvertrieb an Industriekunden ist mit dem bundesweiten Shutdown weggebrochen und bei der Instandhaltung der Verteilnetze kommt es mittlerweile zu Verzögerungen bei Technikzulieferern. Gleichwohl sieht das Management die Versorgungssicherheit gewährleistet…
  • Berlin/Wien/Zürich - Die Energiebranche steht vor ernstzunehmenden wirtschaftlichen Herausforderungen. Einer Leserumfrage von energate zufolge rechnet jeder Zweite damit, dass Energieunternehmen Liquiditätsprobleme bekommen, die in manchen Fällen sogar zu Insolvenzen führen werden...
  • Cottbus - Der Kohlekraftwerksbetreiber Leag spürt die Folgen der Coronakrise. Das Unternehmen hat Kurzarbeit für mehrere Unternehmensbereiche beschlossen, wenn auch nicht in der Stromerzeugung. Der Nachfragerückgang sei aber auch hier spürbar, sagte Leag-Chef Helmar Rendez im Interview mit energate...
Weitere Meldungen
  • Berlin - Die Stromerzeugung in Deutschland wird zunehmend klimafreundlicher. Der spezifische CO2-Emissionsfaktor im deutschen Strommix ist auch in diesem Jahr zurückgegangen.
  • Berlin - Die aktuelle Coronakrise führt zu einem drastischen Verfall des Preisniveaus im Stromhandel. Wie das Beratungshaus Energy Brainpool errechnet hat, sinkt der durchschnittliche europäische Baseload-Strompreis für das Folgejahr krisenbedingt um 10,20 Euro/MWh. Eine Rezession hätte einen weiteren Rückgang zur Folge...
  • Wildpoldsried - Der Speicheranbieter Sonnen hat eine eigene Software zur Erbringung von Regelenergie mittels Kleinstanlagen bis 25 kW entwickelt...
  • Brüssel - Deutschland verliert beim Windkraftausbau den Anschluss an die europäische Spitze. "Anstelle von bergauf geht der Trend steil bergab", sagte Stefan Timm, Geschäftsführer des europäischen Windverbands Windeurope bei Vorstellung des jährlichen Berichts "Financing and Investment Trends"...
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen