• Bundesregierung kann Kohleausstiegskosten noch nicht beziffern

    Berlin - Die Bundesregierung kann derzeit die Höhe möglicher Entschädigungen für Kraftwerksbetreiber durch den schnellen Kohleausstieg nicht abschätzen. Das geht aus einer Antwort an die FDP-Bundestagsfraktion hervor, die energate vorab vorliegt. Darin schließt die Bundesregierung Steuererhöhungen aus, um die Beschlüssen der Kohlekommission zu finanzieren…
  • 30 Unternehmen buhlen um Altmaiers Fördertopf

    Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium zieht ein positives Fazit zum Förderaufruf für den Aufbau einer Batteriezellproduktion in Deutschland. Mehr als 30 Unternehmen aus der gesamten Wertschöpfungskette hätten ihr Interesse an den Fördergeldern bekundet...
  • Datteln 4: RWE durfte Stromvertrag mit Uniper nicht kündigen

    Hamm - RWE durfte alte Verträge mit dem Uniper-Konzern über Stromlieferungen aus dem Steinkohlekraftwerk Datteln 4 nicht kündigen. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in einem Berufungsverfahren entschieden und ist damit einem Urteil des Landgerichts Essen gefolgt
18
Mär
2019

Reform der EU-Gasrichtlinie nimmt weitere Hürde

Brüssel - Der federführende Energieausschuss des EU-Parlaments hat den zwischen der bulgarischen Ratspräsidentschaft und dem EU-Parlament ausgehandelten Kompromiss zur Änderung der Gas-Richtlinie angenommen...

Alle Marktdaten anzeigen
  • Berlin - Die Bundesregierung weist Versäumnisse in der Förderung von Elektromobilität in Kommunen von sich. Im Raum steht der Vorwurf, das bereits 2015 verabschiedete Elektromobilitätsgesetz (EmoG) stiefmütterlich behandelt zu haben. Das legt eine "Kleine Anfrage" der grünen Bundestagsfraktion nahe. Trotz der jetzt erfolgten Regierungsantwort bleiben Fragen offen...
  • Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium zieht ein positives Fazit zum Förderaufruf für den Aufbau einer Batteriezellproduktion in Deutschland. Mehr als 30 Unternehmen aus der gesamten Wertschöpfungskette hätten ihr Interesse an den Fördergeldern bekundet...
  • Berlin - Die Bundesregierung kann derzeit die Höhe möglicher Entschädigungen für Kraftwerksbetreiber durch den Kohleausstieg nicht abschätzen. Das geht aus einer Antwort an die FDP-Bundestagsfraktion hervor, die energate vorab vorliegt. Darin schließt die Bundesregierung Steuererhöhungen aus, um die Beschlüssen der Kohlekommission zu finanzieren…
  • Berlin - Ohne die Entnahme von CO2 aus der Atmosphäre kann das im Entwurf des Klimaschutzgesetzes enthaltene Ziel der Treibhausgasneutralität im Jahr 2050 nicht erreicht werden. Über die technologischen Möglichkeiten, Risiken und Kosten sollte jetzt diskutiert werden, schreibt Sabine Fuss, Professorin an der Humboldt-Universität zu Berlin und am Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) in ihrem Gastbeitrag für energate.
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen
  • Berlin - Das Kaufverhalten der Verbraucher wird kaum von den geltenden Kennzeichnungen zur Effizienz beeinflusst. Zu diesem Schluss kommt eine Kurzanalyse des RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung. Ihr Beitrag zum Erreichen der EU-Effizienzziele sei daher gering...
  • Hamburg/Madrid - Der Hamburger Erneuerbaren-Investor Aquila Capital investiert im großen Stil in Spanien. Das Unternehmen hat sich Projektrechte für Wind- und Solarparks mit 700 MW Gesamtkapazität gesichert. Nach der Inbetriebnahme der Bauvorhaben soll die Stromvermarktung über langfristige Stromabnahmeverträge die Anlagen lukrativ machen…
  • Stuttgart - Der im vergangenen Jahr gestartete Vogelschutz-Versuch mit blinkenden "Fireflies" an Stromleitungen bleibt bislang ohne konkretes Ergebnis. Das sagte ein Sprecher von Netze BW im Gespräch mit energate...
  • Berlin - Die Bundesministerien für Wirtschaft und Verkehr arbeiten mit Hochdruck an der Zulassung von Transpondern zur bedarfsgerechten Nachtkennzeichnung von Windrädern. "Wir sind ganz optimistisch, dass wir diese Technologie zum Einsatz bringen können", sagte Referent Volker Hoppenbrock aus dem Bundeswirtschaftsministerium bei einer Veranstaltung in Berlin...
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen
  • Berlin - Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) hat 15 Start-ups für das Finale des Ideenwettbewerbs "Start Up Energy Transition (SET) Award" ausgewählt. Gemeinsam mit dem World Energy Council prämiert die Dena Jungunternehmen mit den innovativsten und wirkungsvollsten Geschäftsideen für Energiewende und Klimaschutz...
  • Berlin - Die Partner des Sinteg-Projektes "Windnode" haben erstmals Kapazitäten über ihre Plattform gehandelt. Eine Fernwärme-Anlage von Vattenfall, ein regelbarer Industrieprozess von Siemens sowie mehrere Speicher auf Lidl- und Kaufland-Supermärkten nahmen Überschussstrom in Berlin ab. Was Stromnetz Berlin für die insgesamt mehr als zehn MW zahlte, teilten die Partner nicht mit...
  • Essen - Der Essener Energiekonzern Innogy forciert sein Engagement für die energiewirtschaftliche Gründerszene. 62 Investments in die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle tätigte der Konzern allein im vergangenen Jahr über den Start-up-Entwickler Innogy Innovation Hub. Dies steigerte den Wert Start-up-Portfolios auf 162 Mio. Euro...
  • Bamberg - Die oberfränkische Stadt Bamberg leistet bei der Erprobung von sogenannten E-Scootern als urbanes Fortbewegungsmittel Pionierarbeit. Die Stadtwerke haben auf Basis einer Sondergenehmigung einen Testbetrieb mit 15 der elektrischen Tretroller aufgenommen...
Weitere Meldungen
energate-messenger.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von energate-messenger.de