• 20 Jahre EEG: Vom Innovationsfeuerwerk zur bürokratischen Hürde

    Berlin - Die Macher des Erneuerbare-Energien-Gesetzes sehen dieses auch 20 Jahre nach seiner Geburtsstunde als großen Wurf. Allerdings geben sie sich rückblickend zum Teil auch selbstkritisch...
  • Fragezeichen beim Brennstoffemissionshandel

    Berlin/Düsseldorf - Angesichts der nun auch vom Sachverständigenrat der Bundesregierung erwarteten deutlichen Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage durch die Corona-Epidemie bekommen die Ausnahmen bei Energiekosten für viele Unternehmen ein zusätzliches Gewicht. Behörden lassen bei den Meldefristen Milde walten. Unklarheit besteht noch beim CO2-Preis für Wärme und Verkehr...
  • Gelsenwasser steigert Umsatz und Gewinn

    Gelsenkirchen - Der Energieversorger Gelsenwasser zieht ein positives wirtschaftliches Fazit für das Geschäftsjahr 2019. Gute Geschäfte mit Strom und Gas bescheren dem Gelsenkirchener Unternehmen mehr Umsatz und Gewinn als im Vorjahr. Dabei profitierte die Gelsenwasser unter anderen von ihren Beteiligungen…

Alle Marktdaten anzeigen
  • Berlin - Die Verabschiedung der nationalen Wasserstoffstrategie verzögert sich weiter. Auf einem der Redaktion vorliegenden Beschlussplan der Bundesregierung taucht das Thema nicht auf...
  • Berlin/Düsseldorf - Angesichts der nun auch vom Sachverständigenrat der Bundesregierung erwarteten deutlichen Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage durch die Corona-Epidemie bekommen die Ausnahmen bei Energiekosten für viele Unternehmen ein zusätzliches Gewicht. Behörden lassen bei den Meldefristen Milde walten. Unklarheit besteht noch beim CO2-Preis für Wärme und Verkehr...
  • Brüssel - Die europäische Autobranche sieht sich aufgrund der Coronakrise vor unbekannten Herausforderungen. Mit einem Brief an die EU-Kommissionspräsidenten Ursula von der Leyen plädiert sie für Fristverschiebungen von EU-Regularien...
  • Düsseldorf - Ob Ausnahmen bei der EEG-Umlage oder besondere Regelungen bei den Netzentgelten: viele wichtige Meldefristen für Unternehmen fallen in die aktuelle Pandemie-Situation. Die Behörden wollen Kulanz walten lassen, denn insbesondere für energieintensive Industrien hängt das wirtschaftliche Überleben an den milliardenschweren Vergünstigungen. Über die aktuelle Lage sprach energate mit Dennis Becher, Vorstandschef der Energieberatung Enplify...
Weitere Meldungen
  • Berlin/Wien/Zürich/Brüssel - Die Auswirkungen der Coronakrise machen sich auch in der Energiewirtschaft bemerkbar. Der energate-News-Ticker gibt Ihnen einen stets aktuellen Überblick darüber, wie die Unternehmen im Energiesektor versuchen, der Krise zu begegnen...
  • Cuxhaven - Der Krise der heimischen Windkraft zum Trotz legte die PNE AG nun starke Zahlen für 2019 vor. Während der Umsatz des Cuxhavener Unternehmens 45 Prozent über dem des Vorjahres lag, gelang es, den Gewinn mehr als zu verdoppeln. Wegen der Covid-19-Pandemie kalkuliert das Management mit Projektverschiebungen…
  • Dortmund - Der Dortmunder Kommunalversorger DSW21 hat sich 50 Mio. Euro frisches Investorenkapital zur Unternehmensfinanzierung beschafft. Die Investoren beteiligen sich als Darlehensgeber an dem Stadtwerk - über digitale Schuldscheine…
  • Gelsenkirchen - Der Energieversorger Gelsenwasser zieht ein positives wirtschaftliches Fazit für das Geschäftsjahr 2019. Gute Geschäfte mit Strom und Gas bescheren dem Gelsenkirchener Unternehmen mehr Umsatz und Gewinn als im Vorjahr. Dabei profitierte die Gelsenwasser unter anderen von ihren Beteiligungen…
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen
  • Hannover - Der Bundesverband der Energieabnehmer e.V. (VEA) berichtet regelmäßig über aktuelle Abschlüsse für Gasverträge...
  • New York - Mit milliardenschweren Anreizen könnte die Produktion grünen Wasserstoffs so günstig wie die Erdgasproduktion werden. Bis 2030 ließen sich die Wasserstoff-Kosten in vielen Teilen der Welt unter 2 US-Dollar/kg drücken, 20 Jahre später sogar unter 1 US-Dollar (1,10 Euro), schreiben Analysten von Bloomberg New Energy Finance (BNEF) in ihrem neuen Bericht "Hydrogen Economy Outlook". Der Optimismus gilt auch für Deutschland und Westeuropa...
  • Stuttgart/Karlsruhe - Das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart hat im Streit um die Fernwärmeversorgung der Landeshauptstadt für eine Pattsituation gesorgt. Jetzt sollen es der ehemalige EU-Energiekommissar Günther Oettinger und Ex-Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel als Schlichter richten, schlägt der Verein Haus & Grund vor...
  • London - Die europäischen Einfuhren von verflüssigtem Erdgas (LNG) könnten im März den Wert von knapp 11 Mio. Tonnen erreichen. Das wären nochmals 14 Prozent mehr als im Rekordmonat Dezember 2019...
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen