• Hitze und Dürre macht Kraftwerken zu schaffen

    Berlin - Hohe Wassertemperaturen verbunden mit anhaltend niedrigen Flußpegelständen haben den Betrieb von Kohle- und Kernkraftwerken in den vergangenen Jahren zunehmend beeinträchtigt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die energate vorab vorlag...
  • Scheitern des EU-Energieministerrats möglich

    Brüssel - Die 28 EU-Energieminister wollen sich auf ihrem Treffen am 25. Juni in Luxemburg zur Zukunft der Energiesysteme positionieren und der EU-Kommission einen entsprechenden Arbeitsauftrag erteilen...
  • Niederlande erwägen Offshore-Lizenzgebühr

    Berlin - Die Zuschlagspreise bei den ersten Ausschreibungen von Offshore-Windparks in den Niederlanden waren nach Ansicht der Regierung zu hoch. Deshalb sucht sie nun nach Wegen, bei den erfolgreichen Bietern im Nachhinein Geld zurückzuholen, berichten mehrere Branchenvertreter übereinstimmend...
25
Jun
2019

Hitze und Dürre macht Kraftwerken zu schaffen

Berlin - Hohe Wassertemperaturen verbunden mit anhaltend niedrigen Flußpegelständen haben den Betrieb von Kohle- und Kernkraftwerken in den vergangenen Jahren zunehmend beeinträchtigt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die energate vorab vorlag...

Alle Marktdaten anzeigen
  • Berlin - Hohe Wassertemperaturen verbunden mit anhaltend niedrigen Flußpegelständen haben den Betrieb von Kohle- und Kernkraftwerken in den vergangenen Jahren zunehmend beeinträchtigt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die energate vorab vorlag...
  • Luxemburg - Die 28 EU-Energieminister haben sich bei ihrem Treffen in Luxemburg auf Prinzipien für die zukünftige Gestaltung der Strom- und Gasnetze geeinigt. So haben sie sich etwa darauf verständigt, dass die Mitgliedsstaaten bis 2030 ein Stromverbundgrad von 15 Prozent erreichen sollen...
  • Berlin - Der verstärkte Einsatz von elektrischen Wärmepumpen führt nicht zu höheren Energiekosten für private Verbraucher. Zu diesem Ergebnis für kommt eine Studie des Öko-Institutes im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbandes. Voraussetzung ist allerdings mehr Tempo bei der energetischen Sanierung…
  • Berlin - Die Ergebnisse des Autogipfels sind bei den Energieverbänden BDEW und VKU auf ein gemischtes Echo gestoßen. Beide Verbände lobten zwar, dass das Gipfeltreffen im Kanzleramt die Ladeinfrastruktur als zentrales Thema der Mobilitätswende erkannt habe und Politik und Wirtschaft ihr Engagement erhöhen wollten...
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen
  • London - Nach einer Analyse von Bloomberg New Energy Finance sind Wind- und Solarenergie bereits heute in vielen Regionen die günstigste Variante beim Neubau von Erzeugungskapazitäten. Bis 2050 werden rund 10 Bio. US-Dollar in beide Technologien fließen. Erneuerbaren Energien kommt damit eine entscheidende Rolle bei der Begrenzung der Erderwärmung zu...
  • Berlin/Hamburg - Nachdem das Bundeswirtschaftsministerium höhere Ausbauziele bei der Offshore-Windenergie in Aussicht gestellt hat, bieten die Branchenverbände "schnelle Unterstützung" an. Um das Ziel von 65 Prozent Ökostromanteil im Jahr 2030 zu erreichen, sei eine Erhöhung des Ausbaupfades auf mindestens 20 GW jetzt zwingend notwendig...
  • Bonn/Heppenheim - Zum Auftakt des Planfeststellungsverfahrens hat die Bundesnetzagentur im hessischen Heppenheim eine Antragskonferenz für die Stromleitung "Ultranet" gestartet...
  • Aachen/Wien - Das österreichische Start-up Awattar bietet in Kooperation mit dem Messtechnikhersteller Discovergy bundesweit einen variablen Stromtarif für Endkunden an. Der Tarif "HOURLY" richtet sich stündlich am Preis der Strombörse Epex Spot aus...
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen
Weitere Meldungen