• Neue Förderung soll Solarboom auslösen

    Wien - Am 11. März um 17 Uhr fällt der Startschuss für die neuen, erhöhten Förderungen von Fotovoltaikanlagen und Batteriespeichern. Danach stehen künftig 36 Mio. Euro statt bisher 15 Mio. Euro jährlich für den Solarausbau zur Verfügung...
  • Erneut negative Strompreise am Wochenende

    Essen/Paris - Das dritte Wochenende in Folge ist es im Kurzfrist-Börsenhandel anhaltend zu negativen Strompreisen gekommen. Für die beiden Wochenendtage, 22. und 23. Februar, waren im Handel an der Epex Spot insgesamt 21 Stundenpreise im deutschen Marktgebiet negativ...
  • DIW: CO2-Preis reicht nicht für Klimaziel

    Berlin - Nach einer Analyse des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) reicht der vorgesehene Emissionshandel für die Sektoren Gebäude und Verkehr noch nicht für das Erreichen der Klimaziele für 2030 aus. Nachbesserungsbedarf sehen die Forscher zudem bei den Entlastungen für die Verbraucher...
Weitere Meldungen
  • Essen - Am 24. Februar ist die Markterklärung des Bundesamts für Sicherheit (BSI) in Kraft getreten. Damit ist der Auftakt für den Smart-Meter-Rollout faktisch erfolgt. Den Grundstein dafür hat die am 31. Januar veröffentlichte Marktanalyse gelegt, nach dem zuvor drei Hersteller ein BSI-Zertifikat für ihre Smart-Meter-Gateways erhalten haben...
  • Kiel - Der schleswig-holsteinische Energieminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) erhöht den Druck beim Netzausbau. Sollte es hier keine Fortschritte geben, werde er den in seinem Bundesland produzierten Strom selbst nutzen oder nach Dänemark verkaufen, sagte Albrecht in einem Interview mit den Kieler Nachrichten. Schleswig-Holstein erzeugt seit Jahren mehr Strom aus Windenergie, also vor Ort verbraucht werden kann.
  • Berlin - Ein Bündnis aus Automobil-, Mineralöl- und Energiewirtschaft fordert einen breiteren Einsatz von Wasserstoff und synthetischen Kraftstoffen in verschiedenen Sektoren. Die Produktionskapazitäten müssten zudem schneller ausgebaut werden als von der Bundesregierung geplant. Das geht aus einem 10-Punkte-Plan der "Power to X"- Allianz hervor, die energate vorab vorlag.
  • Olten - Der Schweizer Energiekonzern Axpo will sich in Deutschland weiterhin auf das Geschäft mit Großkunden konzentrieren. "Wir haben nicht vor, in die Kleinsegmente zu gehen", sagte Rudolf Anderegg, Geschäftsführer der Axpo Deutschland, im Gespräch mit energate...
Weitere Meldungen
  • Espoo- Die Aktionäre des finnischen Staatskonzerns Fortum könnten Einfluss auf den Kohleausstieg in Deutschland nehmen. Auf Initiative der Umweltschutzorganisation WWF entscheiden die Anteilseigner auf der nächsten Hauptversammlung darüber, ob Fortum seine Unternehmensstrategie stärker an den Klimazielen von Paris ausrichten soll. Das beträfe auch Umgang mit dem Uniper-Steinkohlekraftwerk Datteln 4…
  • Essen - Beim Pilotprojekt "DemoSATH" soll eine schwimmende Plattform als Basis von Windturbinen wichtige Erkenntnisse über die mögliche kommerzielle Nutzung der Technologie liefern, so die Erwartung von RWE Renewables...
  • Essen/Paris - Das dritte Wochenende in Folge ist es im Kurzfrist-Börsenhandel anhaltend zu negativen Strompreisen gekommen. Für die beiden Wochenendtage, 22. und 23. Februar, waren im Handel an der Epex Spot insgesamt 21 Stundenpreise im deutschen Marktgebiet negativ...
  • Budapest/Wien - Der osteuropäische Öl- und Gasproduzent MOL hat ein schwieriges Geschäftsjahr 2019 hinter sich. Vor allem aufgrund des niedrigen Preisniveaus im Upstream-Geschäft brach das Gesamtergebnis des Unternehmens spürbar ein...
Weitere Meldungen