Stefanie Dierks
(Redakteurin)

Ich bin seit 2002 Teil des Teams von energate. Zuvor war ich einige Jahre lang bei den "Energiewirtschaftlichen Tagesfragen". Als Urgestein tummele ich mich mal hier und mal da und habe bei energate schon fast alles gemacht - über den Strommarkt Deutschland und den Vertriebsfokus bis hin zur Leitung der Fachzeitschrift e|m|w. Momentan bin ich vor allem bei den Stadtwerken unterwegs und kümmere mich als Teil des Strommarkt-Teams um Themen rund um Erzeugung, Netze, Handel und Vertrieb.

Meldungen von Stefanie Dierks

 0
Erste Innovationsausschreibung deutlich überzeichnet

Bonn - Während der Ausbau der Solarenergie gut voran kommt, ist das Tempo bei der Windenergie weiter deutlich gebremst. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Gebotsverfahren für Erneuerbare. Neben einer Windenergie- und einer Solarausschreibung gab es erstmals auch eine sogenannte Innovationsausschreibung..

 0
Bundesnetzagentur: Engpassmaßnahmen als volatile Kosten einstufen

Bonn - Die Investitionen in die Verteilnetze steigen stetig an. So rechnet die Bundesnetzagentur für das kommende Jahr mit 3,6 Mrd. Euro. Das entspricht einer Steigerung von 64 Prozent innerhalb von fünf Jahren, wie aus dem Ende September erschienenen "Bericht zum Zustand und Ausbau der Verteilernetze 2019" hervorgeht...

 0
Tado-Thermostate machen italienische Häuser smart

München - Der Münchner Thermostathersteller Tado kooperiert mit der Eni Gas e Luce, einer Vertriebstochter der italienischen Eni. Diese werde Thermostate von Tado als Bestandteil seiner Smart-Home-Lösung auf dem italienischen Markt anbieten...

 0
Gemischte Erfahrungen aus der Bürgerbeteiligung im Nordosten

Erkner - Mit der aktuellen Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes will die Politik die Kommunen stärker am Ausbau der Onshore-Windkraft teilhaben lassen. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es bereits seit 2016 eine ähnliche Regelung durch das Bürger- und Gemeindebeteiligungsgesetz. Ein jetzt veröffentlichtes wissenschaftliches Gutachten zieht ein gemischtes Fazit...

 0
"Für Offshore muss man tiefe Taschen haben"

Oldenburg - Die EWE AG hat bislang nur wenig eigene Onshore-Windkraftanlagen gebaut gebaut. Das soll sich nun ändern, unter anderen mithilfe einer gemeinsamen Tochtergesellschaft mit der neuen Eignerin des Windkraftanlagenbauers Enercon, der Aloys Wobben Stiftung (AWS). Das machte der EWE-Vorstandsvorsitzende der EWE, Stefan Dohler, im Interview mit energate deutlich.

 0
Gebhart übernimmt Vorstand von Saarbrücker Netztochter

Saarbrücken - Franz-Josef Johann kann sich ab dem Jahreswechsel ganz auf seine Tätigkeit als Geschäftsführer der Stadtwerke Saarbrücken konzentrieren. Mit dem 1. Januar 2021 wird Thomas Gebhart (47) neuer Vorstand der Stadtwerke Saarbrücken Netz AG...

 0
Suedlink führt durch Salzbergwerk

Bonn - Die Bundesnetzagentur hat die Bundesfachplanung für Suedlink (Vorhaben 3) abgeschlossen. Damit kann der westliche Strang des derzeit größten deutschen Netzausbauprojektes in die nächste Planungsphase gehen.

 0
Neuer alter Geschäftsführer bei Stadtwerken Schaumburg-Lippe

Bückeburg - Dirk Rabeneck wird ab Oktober neuer Geschäftsführer der niedersächsischen Stadtwerke Schaumburg-Lippe. Er löst Eduard Hunker ab, der nach zwölf Jahren an der Spitze in den Ruhestand geht...

 0
Netzbetreiber Syna mit neuem Geschäftsführer

Frankfurt/Main - Andreas Berg (41) übernimmt zum 1. Oktober die technische Geschäftsführung des Netzbetreibers Syna. Er folgt damit auf Jürgen Köchling, der zur Westenergie wechselt...

 0
Nordbayern erhält Elektrolyseur für Sektorkopplung

Wunsiedel - Der Norden Bayerns soll eine eigene "Wasserstoff-Quelle" erhalten. Die Siemens Smart Infrastructure hat angekündigt, in Wunsiedel eine Elektrolyseanlage mit 6 MW Leistung zu errichten...