Stefanie Dierks
(Redakteurin)

Ich bin seit 2002 Teil des Teams von energate. Zuvor war ich einige Jahre lang bei den "Energiewirtschaftlichen Tagesfragen". Als Urgestein tummele ich mich mal hier und mal da und habe bei energate schon fast alles gemacht - über den Strommarkt Deutschland und den Vertriebsfokus bis hin zur Leitung der Fachzeitschrift e|m|w. Momentan bin ich vor allen bei den Stadtwerken unterwegs und kümmere mich als Teil des Strommarkt-.Teams um Themen rund um Erzeugung, Netze und den Vertrieb.

Meldungen von Stefanie Dierks

 0
Stawag stellt Wärmeversorgung um

Aachen - Der Kohleausstieg trifft die Stadtwerke Aachen doppelt. Zum einen zwingt es das Unternehmen, seine Wärmeversorgung umzustellen. Zum anderen leidet es unter den Verlusten aus seiner Beteiligung am Steinkohlekraftwerk Lünen. Das wurde auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens deutlich...

 0
Enlag: Halbzeit nach mehr als zehn Jahren

Bonn - Die Hälfte der Netzausbauvorhaben aus dem Energieleitungsausbaugesetz (Enlag) ist realisiert. Das geht aus dem Monitoring-Bericht zum Stromnetzausbau der Bundesnetzagentur für das erste Quartal 2020 hervor. Demnach sind 913 von 1.825 Kilometern umgesetzt...

 0
Künstliche Intelligenz mit Potenzial, aber auch mit Grenzen

Dresden - Die vorausschauende Instandhaltung - Predictive Maintenance - mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) wird nach Ansicht vom Bitkom-Experten Torsten Hartmann zum Teil überschätzt. In einigen Fällen helfe sie zwar "hervorragend", in anderen aber "überhaupt nicht"...

 0
"Der Einsatz von KI lohnt sich vor allen bei großen Kostenblöcken"

Dresden - Auch in der Energiebranche gibt es zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für Künstliche Intelligenz (KI) - also selbstlernende, digitale Verfahren. Welche das sind und wo sie an ihre Grenzen stoßen, erklärte Torsten Hartmann im energate-Interview. Er ist Vorstandsmitglied im Arbeitskreis Artificial Intelligence beim Digitalverband Bitkom und Geschäftsführer des Software-Unternehmens Avantgarde Labs...

 0
Schneller Antrag gibt Projektierern Rückenwind

Leipzig - Die immer knapper werdenden Flächen für Windkraftanlagen könnten zusammen mit der gültigen Rechtsprechung zu einem Run auf Bundesimmissionssschutz-Vorentscheide führen. Das machte Moritz Müller von der Kanzlei Maslaton im Gespräch mit energate deutlich...

 0
Eichrechtskonformes Laden in Köln erst ab Herbst

Köln - Der Kölner Versorger Rheinenergie hinkt beim Umrüsten seiner Ladesäulen auf eine eichrechtskonforme, also kWh-scharfe Abrechnung hinterher. Grund seien die infolge der Corona-Pandemie drastisch verschärften Sicherheits- und Arbeitsschutzregelungen...

 0
Stürmische Zeiten für Netzengelte

Kronberg im Taunus - Extreme Wetterereignisse haben in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen und werden auch künftig weiter zunehmen. So lautet zumindest die fast einhellige Einschätzung der Energiebranche, wie aus einer Befragung der Unternehmensberatung Accenture unter 206 Führungskräften der Energiewirtschaft hervorgeht...

 0
Gaslieferanten müssen Verträge anpassen

Aachen - Gas- und Wärmelieferanten müssen ihre Neuverträge in Hinblick auf den Brennstoffemissionshandel anpassen. Die Zeit die entsprechenden Verträge anzupassen, sei knapp, betonte Hans Christoph Thomale, Rechtsanwalt bei der Kanzlei Mazars bei einem Webinar der Beratungsgesellschaft BET zum Energierecht...

 0
Amprion will Offshore-Windparks vernetzen

Dortmund - Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion will die Offshore-Windparks in der Nordsee europaweit vernetzen. Zunächst sollen die Länder auf nationaler Ebene ihre Parks miteinander verbinden, so die Idee. In einem zweiten Schritt sollen dann diese nationalen Netze unter den Namen "Eurobar" europaweit verknüpft werden, wie die drei Amprion-Geschäftsführer bei einer Online-Pressekonferenz bekannt gaben

 0
Verbraucherzentrale will zeitvariable Netzentgelte

Berlin - Die Verbraucherzentrale Bundesverband wartet mit einem eigenen Vorschlag zur Reform der Netzentgelte auf. Ihrer Meinung nach benachteiligt die alleinige Einführung einer Spitzenglättung vor allem unflexible Haushaltskunden...