Daniel Zugehör
(Redakteur)

An Bord der energate-Redaktion ging ich 2015 und schreibe überwiegend Nachrichten für unseren Nachrichtendienst energate messenger+. Aufgewachsen in Essen, lebe ich seit rund 20 Jahren in Berlin. Von der Hauptstadt aus beobachte und berichte ich insbesondere zu Energiepolitik, Unternehmen, Mobilität, neuen Geschäftsmodellen und Technologien. Eines meiner Steckenpferde ist energate mobilität, der seit kurzem immer mittwochs über die Verkehrswende informiert. Außerdem koordiniere ich unseren Anfang 2020 gestarteten energate messenger Österreich.

Meldungen von Daniel Zugehör

 0
Zähes Geschäft mit der schnellen Ladung

Uelzen/Berlin - Trotz aller hochtrabenden Pläne für die Verkehrswende ist die Elektromobilität für viele Energieversorger eine schwierige Angelegenheit. Vor allem der Betrieb von Ladesäulen ist nach wie vor ein Zuschussgeschäft, wie Markus Schümann Stadtwerke-Chef in Uelzen, im energate-Interview berichtet. Er schlägt Änderungen am regulatorischen Rahmen vor, um die Erlössituation zu verbessern...

 0
Post will CO2-frei zustellen

Graz - Die Österreichische Post AG treibt die Umstellung ihrer Flotte auf alternative Antriebe voran. Bis 2030 will sie sämtliche Sendungen innerhalb Österreichs vollständig CO2-frei zustellen...

 0
E-Mobilisten wünschen sich mehr Preistransparenz

Berlin - Die Verfügbarkeit von Ladeinfrastruktur bleibt für E-Mobilisten das größte Problem. 45 Prozent der Fahrer eines Elektroautos sehen einen Mangel an Ladepunkten...

 0
IEA: Deutschland muss Verkehrs- und Wärmewende angehen

Berlin - Die Internationale Energieagentur (IEA) mahnt Deutschland zu einer verstärkten Emissionsminderung auch in den Sektoren Verkehr und Wärme...

 0
Investitionen in Berliner Stromnetz steigen

Berlin - Städtewachstum und Digitalisierung lassen die Kosten für das Berliner Stromnetz weiter steigen. Dieses Jahr will Stromnetz Berlin insgesamt 211 Mio. Euro investieren, kündigte Thomas Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung, vor Journalisten an...

 0
Daimler will Laden von Elektro-LKW vereinfachen

Stuttgart - Der Daimler-Konzern hat ein Netzwerk für das Laden elektrischer LKW ins Leben gerufen. In dieser "eTruck Charging Initiative" will sich der Konzern mit anderen "Hauptakteuren" rund um den Globus vernetzen...

 0
Von bröckelnden Koalitionen und holprigen Ausstiegen - eine Glosse

Berlin - In Berlin herrscht seit dieser Woche der politische Ausnahmezustand. Auslöser war natürlich Annegret Kramp-Karrenbauers Rücktritt als CDU-Chefin. Das könnte sich auf die Koalition und den Kohleausstieg auswirken...

 0
Länderquartett pocht auf Kohlekompromiss

Berlin - Vier Bundesländer lehnen das Kohleausstiegsgesetz der Bundesregierung ab. In einem gemeinsamen Schreiben fordern Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und das Saarland Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) zu erheblichen Nachbesserungen auf...

 0
Umweltschützer hoffen auf Scheitern des Kohleausstiegsgesetzes

Berlin - Das Gesetz der Bundesregierung zum Kohleausstieg könnte am teils massiven Widerstand in Politik und Zivilgesellschaft scheitern. Kritiker werfen dem Kabinett um Kanzlerin Angela Merkel (CDU) Verrat an dem mühsam erarbeiteten Kompromiss zum Kohleausstieg vor. Dabei könnte der jetzige Plan der Regierung sogar noch verheerendere Auswirkungen auf die Umwelt haben als bisher von Gegnern befürchtet, zeigt eine neue Studie...

 0
30.000 Menschen wegen "Sabine" ohne Strom

Dortmund - Das Sturmtief "Sabine" hat die Stromversorgung im Westen der Republik weniger stark beeinträchtigt als befürchtet. Das teilte der Betreiber Westnetz nach einer ersten Bilanz des Versorgungsgebiets Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz mit.