Mario Graf
(Redaktor)

Redakteur für den energate messenger Schweiz seit Oktober 2017. Ich schreibe über alles, was den Schweizer Energiemarkt bewegt. Besonders am Herzen liegt mir dabei die Berichterstattung über die nationale und kantonale Energie- und Klimapolitik.

Ausbildung: Studium der Politikwissenschaft und der Nachhaltigkeit mit Schwerpunkt Energiesektor. Vor energate bei Energie Zukunft Schweiz tätig.
Themenschwerpunkte:

Meldungen von Mario Graf

 0
Im Porträt: Swiss Fibre Net AG

Olten/Bern - Die Energiebranche wandelt sich. Veränderungen bringen auch neue Firmen hervor - zum Beispiel die Swiss Fibre Net AG (SFN). Das Unternehmen verbindet die lokalen Glasfasernetze ihrer Aktionäre und weiterer Partner zu einem grossflächigen, homogenen und offenen "Swiss Fibre Net" und bietet dieses diskriminierungsfrei national tätigen Telekomanbietern wie Salt oder Sunrise zur Nutzung an...

 0
Staumauer Spitallamm: Eventuell doch Fördergeld für die KWO

Lausanne - Die Kraftwerke Oberhasli AG kommt eventuell doch in den Genuss eines Investitionsbeitrags für die Erneuerung der Staumauer Spitallamm beim Grimsel-Stausee. Das Bundesgericht hat der KWO in einem Rechtsstreit mit dem Bundesamt für Energie (BFE) Recht gegeben und verfügt, dass das BFE seinen negativen Förderbescheid "im Sinne der Erwägungen" des höchsten Gerichts neu beurteilen muss...

 0
Swissgrid steigert Unternehmensergebnis

Aarau - Swissgrid hat im vergangenen Jahr ein Unternehmensergebnis von 75,7 Mio. Franken erzielt und das Ergebnis von 2019 (66,7 Mio. Franken ohne Sondereffekte) damit übertroffen. Haupttreiber des besseren Resultats war laut Angaben der Übertragungsnetzbetreiberin das Finanzergebnis. Dieses fiel im Vergleich zur Vorjahresperiode um 7,4 Mio. Franken besser aus...

 0
Zumwald: "Entweder haben wir ein Stromabkommen oder einen Plan B"

Aarau - Die "grösste Baustelle" für die Swissgrid ist und bleibt das fehlende Stromabkommen respektive der zunehmende Ausschluss der Schweiz aus dem europäischen Strommarkt. Dies stellte Swissgrid-CEO Yves Zumwald an der Bilanzmedienkonferenz der Übertragungsnetzbetreiberin einmal mehr in aller Deutlichkeit klar. Angesichts der derzeit unklaren Sachlage beim Rahmenabkommen hielt Zumwald zudem fest, dass er von der Politik erwarte, einen Plan B in der Hinterhand zu haben...

 0
Urek-N will Mittel für Grosswasserkraft verdoppeln

Bern - Die Energiekommission des Nationalrates (Urek-N) hat die parlamentarische Initiative "Erneuerbare Energien einheitlich fördern. Einmalvergütung auch für Biogas, Kleinwasserkraft, Wind und Geothermie" fertig beraten und einstimmig verabschiedet. Dabei entschied sie, dass künftig doppelt so viel Geld wie bisher für den Ausbau der Grosswasserkraft zur Verfügung stehen soll...

 0
Decurtins: "Erneuerbares Gas ist eine optimale Lösung"

Olten/Zürich - Bei den Beratungen zum Zürcher Energiegesetz war die Frage nach dem Umgang mit dem Energieträger Gas eine der umstrittensten. Nun hat das Parlament das Gesetz fertig beraten...

 0
Urs Meister wird neuer Geschäftsführer der Elcom

Bern - Urs Meister verlässt die BKW und wechselt zur Eidgenössischen Elektrizitätskommission Elcom. Wie die Kommission mitteilte, hat sie Meister per 1. November zum neuen Geschäftsführer des Fachsekretariats ernannt.

 0
Axpo startet Wasserstoff-Ausbau in der Schweiz

Baden - Die Axpo plant beim Wasserkraftwerk Eglisau-Glattfelden am Rhein künftig grünen Wasserstoff herzustellen. Die 2,5-Megawatt-Anlage soll ihren Betrieb im Herbst 2022 aufnehmen und jährlich rund 350 Tonnen produzieren...

 0
Studie zeigt Einfluss des Lebensstils auf Treibhausgasausstoss

Dübendorf - Forschende der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Empa haben untersucht, wie sich das Verhalten der Bevölkerung auf die Emission von Treibhausgasen auswirkt. Gemäss der Analyse liessen sich die Treibhausgasemissionen der Schweiz um 16 Prozent reduzieren, wenn alle Einwohner den Lebensstil des "vorbildlichsten" Fünftel der Bevölkerung adaptieren würden...

 0
Bundesrat schickt CO2-Verordnung in Vernehmlassung

Bern - Der Bundesrat will vor der Abstimmung über das revidierte CO2-Gesetz vom 13. Juni für möglichst viel Klarheit bei den Umsetzungsfragen sorgen und hat daher die Vernehmlassung zur CO2-Verordnung eröffnet. Die CO2-Verordnung konkretisiert die gesetzlichen Bestimmungen, die das Parlament mit der Revision des CO2-Gesetzes beschlossen hat. Unter anderem legt sie konkrete Reduktionsziele für die verschiedenen Sektoren fest...