Karsten Wiedemann
(Redakteur)

Ich bin seit September 2018 Leiter Energiepolitik und Neue Märkte im Berliner Büro von energate. Von Januar 2014 bis August 2018 war ich Pressesprecher des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft. Zuvor habe ich unterem anderen als Leitender Redakteur des Energiewirtschaftsmagazins BIZZ energy sowie Redakteur des Magazins Neue Energie gearbeitet. Ein Politikstudium und Volontariat gab es davor auch.

Für energate habe ich das Innovationsmagazin "blue oceans" mitentwickelt. Regelmäßig moderiere ich Diskussionsrunden oder Konferenzen, wenn es was mit Energie zu tun hat.

Meldungen von Karsten Wiedemann

 0
Gutachten: Zu wenig Wettbewerb bei Ladesäulen

Berlin - E-Autofahrer können aktuell nicht wirklich zwischen verschiedenen Anbietern für Ladesäulen wählen. Laut eines Gutachtens der Monopolkommission beeinflusst dies die Preise für Ladestrom und könnte den Hochlauf der E-Mobilität hemmen...

 0
Monopolkommission sieht Gelingen der Energiewende in Gefahr

Berlin - Die Monopolkommission sieht wettbewerbliche Probleme beim Aufbau der Ladesäulen für Elektroautos sowie dem Ausschreibungssystem für die Windenergie. Das geht aus dem aktuellen Sektorgutachten für den Energiemarkt hervor. Die Mitglieder der Kommission empfehlen eine drastische Maßnahme...

 0
Grüne: Bund wird Klimaziele weiter verfehlen

Berlin - Nach Aussagen der Grünen-Fraktion im Bundestag reichen die geplanten Maßnahmen der Bundesregierung zum Klimaschutz nicht aus, um etwa die Vorgaben des Abkommens von Paris einzuhalten. Kritik übt die Partei auch an den Plänen der Union zur Einführung eines Emissionshandels. Bis dieser starten kann, werden einige Jahre vergehen, sagte die klimapolitische Sprecherin der Partei, Lisa Badum...

 0
Weg von der individuellen Mobilität

Kassel - Während der Energiesektor Stück für Stück grüner wird, hinkt der Verkehr sämtlichen Klimazielen hinterher. Ein Weiter kann es nicht geben. Wie der Verkehr der Zukunft aufgestellt sein muss, war Thema auf dem Stadtwerkekongress des VKU in Kassel...

 0
Reiche soll Eon-Netzgesellschaft im Westen leiten

Essen/Berlin - Die noch amtierende VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche soll ab Januar 2020 die größte Verteilnetztochter der Eon im Westen leiten. Das bestätigte der Konzern im Zuge der Zustimmung der EU-Kommission zur Übernahme der Innogy durch Eon. Der Verband will zeitnah über die Neubesetzung der Hauptgeschäftsführung entscheiden…

 0
VKU begrüßt Überarbeitung der Steinkohlepläne

Kassel - Laut der scheidenden VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche stehen die ersten Entwürfe für ein Steinkohlegesetz im Widerspruch zu den Empfehlungen der Kohlekommission. Es sei daher richtig, dass sich das Bundeswirtschaftsministerium noch einmal mit den Plänen beschäftigen werde. Generell mahnt sie allerdings mehr Tempo beim Kohleausstieg an...

 0
Kohleausstieg in Berlin bis 2030 möglich

Berlin - Durch eine stärkere Nutzung von Erdgas und erneuerbaren Energien kann das Land Berlin in der Fernwärmeversorgung bis 2030 auf Steinkohle verzichten. Die zeigt eine aktuelle Machbarkeitsstudie. Nötig ist allerdings der Bau eines neuen Gaskraftwerkes.

 0
CDU stellt Klimapapier vor

Berlin - Wenige Tage vor der Sitzung des Klimakabinetts hat die CDU ein umfassendes Klimaschutzpapier verabschiedet. Im Fokus steht dabei die Emissionsreduktion in Gebäuden und Verkehr. Zentrales Instrument soll der Emissionshandel sein....

 0
Von magischen Daten, Steuer-Allergien und genervten Heizungsbauern - Eine Glosse

Berlin - In der Hauptstadt nahm der politische Betrieb mit der Sitzungswoche wieder Fahrt auf. Für geballte Anspannung sorgt ein Termin in der kommenden Woche...

 0
Union legt sich auf Emissionshandel fest

Berlin - Eine Woche vor der entscheidenden Sitzung des Klimakabinetts unterstreicht die Union ihre Ablehnung gegenüber höheren Steuern auf fossile Kraft- und Brennstoffe. Stattdessen soll ein nationaler Emissionshandel für Gebäude und Verkehr für mehr Klimaschutz sorgen. Bis der startklar ist, dürfte allerdings einige Zeit vergehen…