Großmann will kein straff geführtes Unternehmen

18.05.2009 09:45
Merklistedrucken

Essen (energate) - RWE-Chef Jürgen Großmann will mehr Eigenverantwortung im Konzern. "Zu straff geführte Unternehmen sind nicht immer zukunftsfähig", sagte er im Interview mit der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Ein Holding-Vorstand sei überfordert, wenn er in einem so aufgegliederten Unternehmen wie RWE "in jede Kleinigkeit reinregieren" solle. Der Umbau von RWE sei jedoch viel sanfter gewesen, als es nach außen den Anschein gemacht habe. Den Vorwurf, er führe den Energiekonzern wie…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen