ECC gründet Tochter wegen Steuerproblem

23.06.2009 12:14
Merklistedrucken

Luxemburg (energate) - Um Finanzierungsrisiken zu vermeiden und die Bilanz aufzupolieren gründet die EEX-Clearingtochter ECC ein Unternehmen in Luxemburg. Hintergrund ist eine umständliche Steuerregelung: Verkäufe durch Handelsteilnehmer in Deutschland werden mit 19 Prozent Umsatzsteuer abgerechnet, während Käufe durch Handelsteilnehmer aus dem Ausland ohne Umsatzsteuer bezahlt werden. Die Finanzbehörden erstatten die Umsatzsteuer in der Regel erst 45 Tage später. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht