BASF verliert - kein Aufschwung in Sicht

30.07.2009 12:18
Merklistedrucken

Ludwigshafen (energate) - Beim BASF-Konzern leidet auch das Energiegeschäft unter der weltweiten Wirtschaftskrise. Im ersten Halbjahr 2009 lag der gesamte Konzernumsatz um 23,3 Prozent und das Ebit um 55,4 Prozent unter den Vorjahreszahlen. Auch der Umsatz des Öl- und Gasgeschäfts war wegen des geringeren Erdgasabsatzes und deutlich gesunkener Ölpreise rückläufig, teilte das Unternehmen mit. Im Bereich "Exploration & Production" konnte die Gesamtproduktion trotz einer rückläufigen Ölförderung im zweiten Quartal durch gestiegene Mengen aus dem Erdgasfeld Juschno Russkoje erhöht werden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
  • Unternehmen und Personen:
  • BASF SE