Eon und Siemens testen CO2-Abscheidung

18.09.2009 11:37
Merklistedrucken

Großkrotzenburg (energate) - Eon und Siemens haben eine Pilotanlage zur Abscheidung von CO2 am Kohlekraftwerk Staudinger in Betrieb genommen. Das Post-Combustion-Verfahren wurde bisher im Labor angewandt und soll nun unter realen Bedingungen zum Einsatz kommen. Vorteil dieser Technologie sei, dass bestehende Kraftwerke damit nachgerüstet werden können, betont Eon-Forschungschef Bernhard Fischer. Die Unternehmen hoffen auf Ergebnisse, mit denen größere Demonstrationsanlagen ab 2020 betrieben…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht