Opposition kritisiert schwarz-gelbe Kernkraftpläne

21.10.2009 14:19
Merklistedrucken

Berlin (energate) - SPD, Linke und Grüne üben scharfe Kritik an den Vereinbarungen von Union und FDP zur Energiepolitik. Vor allem an den Plänen zur Verlängerung der Kernkraftwerkslaufzeiten stoßen sich die Oppositionsparteien des künftigen Bundestages. "Mit dem Ausstieg aus dem Atomausstieg sichert Schwarz-Gelb den großen Platzhirschen auf dem Energiemarkt ihre Marktanteile", erklärten die beiden SPD-Politiker Rolf Hempelmann und Marco Bülow. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht