Vattenfall scheitert mit Beschwerde gegen Mehrerlösabschöpfung

14.01.2010 15:43
Merklistedrucken

Karlsruhe (energate) - Der Vattenfall-Konzern ist mit einer Beschwerde gegen die Kürzung seiner Stromnetzentgelte vor dem Bundesverfassungsgericht gescheitert. Die Entscheidung der Bundesnetzagentur, dass von Vattenfall vereinnahmte Mehrerlöse aus den Jahren 2005 und 2006 nicht bei dem Unternehmen verbleiben dürfen, sei verfassungsgemäß, teilte das höchste deutsche Gericht mit. In der Beschwerde von Vattenfall ging es um Mehrerlöse, die die Übertragungsnetzgesellschaft des Energiekonzerns in der Zeit vom 1. November 2005 bis zum 30. Juni 2006 erzielte. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht