Efet: Händler geeigneter für Direktvermarktung

10.02.2010 17:28
Merklistedrucken

Essen (energate) - Die Direktvermarktung erneuerbarer Energien über die Netzbetreiber kann aus Sicht von Efet Deutschland nur eine Übergangslösung sein. So bald wie möglich, am besten zum 1. Januar 2011, sollten Händler die Direktvermarktung übernehmen, sagte Alexander Kox, Leiter der Efet Deutschland Task Force Electricity vor Journalisten auf der E-world in Essen. Er kritisierte, dass die bestehende Möglichkeit noch nicht mal korrekt praktiziert werde. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht