Industrie will Ausnahmen vom CO2-Handel

14.01.2011 12:13
Merklistedrucken

Berlin (energate) - Kleine und mittlere Unternehmen sollten einfacher vom CO2-Handel ab 2013 befreit werden. Dies forderte der Umweltexperte des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Armin Rockholz. In einem Gesetzentwurf des Bundesumweltministeriums wird die Grenze für die Befreiung vom CO2-Handel bei 15.000 Tonnen ausgestoßenem CO2 im Jahr angesetzt. Rockholz will, dass die Grenze für die Befreiung auf 25.000 Tonnen CO2 pro Jahr angehoben wird. Außerdem sei es "bürokratisch u…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen