Libyen bremst Öl-Geschäft von BASF

28.07.2011 15:32
Merklistedrucken

Ludwigshafen (energate) - Der Stopp der libyschen Erdölförderung drückt das Ergebnis der Öl- und Gassparte von BASF. Zwar habe sich der Umsatz aufgrund des hohen Preisniveaus erhöht, teilte der Chemiekonzern mit. Die Produktionsmengen seien aber zurückgegangen, das Ergebnis des Vorjahresquartals konnte nicht erreicht werden. Die Mengen seien um 18 Prozent zurückgegangen, so BASF ohne nähere Zahlen zu nennen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht