'EnBW hätte auf Politik hören sollen'

15.08.2011 10:50
Merklistedrucken

Stuttgart (energate ) - Der Vorstand des baden-württembergischen Städtetages, Stefan Gläser (CDU), wirft dem EnBW-Management Fehler vor. Laut Agenturmeldungen sagte Gläser, dass die Konzernspitze die Politik hätte ernster nehmen sollen. Angesichts des von der rot-grünen Bundesregierung in den 1990er-Jahren beschlossenen Atomausstiegs, hätte der Konzern schon seit Jahren seine zu stark auf Atomkraft ausgerichtete Strategie überdenken müssen. "Diese Fehler spürt man jetzt." Gläser begr…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen