Bohrtechnik Geothermie nutzt chemisches Fracking

18.08.2011 14:02
Merklistedrucken
Bei Geothermiebohrungen wird nicht nur gemeißelt. (Quelle: Istock)
Bei Geothermiebohrungen wird nicht nur gemeißelt. (Quelle: Istock)

Berlin (e21.info) - Die Diskussion um die Risiken unkonventioneller Fördertechniken in der Gasindustrie greift auf die Geothermiebranche über. Auch bei Erdwärmebohrungen wird "seit Anbeginn" Wasser unter Zusatz von Chemiekalien unter hohem Druck in den Boden gepresst, um besonders dichtes Gestein aufzubrechen. Das bestätigte der Präsident des Bundesverbandes Geothermie, Horst Rüter, im Interview mit e21. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen