Zertifizierung TÜV Süd verleiht Ökostromanlagen die Netzreife

11.10.2011 15:19
Merklistedrucken
Für den Anschluss ans Stromnetz müssen die Kurzschlussfestigkeit und die Dauerstrombelastbarkeit von Ökostromanlagen stimmen. (Quelle: SAG) (Foto: S.A.G. Solarstrom AG)
Für den Anschluss ans Stromnetz müssen die Kurzschlussfestigkeit und die Dauerstrombelastbarkeit von Ökostromanlagen stimmen. (Quelle: SAG) (Foto: S.A.G. Solarstrom AG)

München (energate/e21) - Der TÜV Süd kann für Ökostromanlagen ab sofort einen Nachweis zur Netzverträglichkeit ausstellen. Wie die Prüfstelle mitteilte, habe sie dazu jetzt die Zulassung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle erhalten. Die Zertifizierung der Netzverträglichkeit ist Voraussetzung für den Anschluss von regenerativen Erzeugungsanlagen an das Stromnetz. "Neue Anlagen müssen aktiv dazu beitragen, die Spannung und Frequenz im Netz stabil zu halten", erläutert Dieter Rosenwirth, Zertifizierungsexperte beim TÜV Süd. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen