Vernetzte Mobilität Vergütungsvorschlag für die Autobatterie als Stromspeicher

21.10.2011 16:35
Merklistedrucken
Die Autobatterie soll Bestandteil eines intelligenten Stromnetzes werden. (Quelle: Better Place)
Die Autobatterie soll Bestandteil eines intelligenten Stromnetzes werden. (Quelle: Better Place)

Berlin (e21.info) - Eine Vergütung nach dem Vorbild des EEG soll Besitzer von Elektroautos anreizen, ihre Fahrzeugbatterien als netzstabilisierende Stromspeicher zur Verfügung zu stellen. Mit einem Fördersatz von zwei Cent pro Stunde und Kilowatt Speicherkapazität könnte so im Idealfall ein Jahresbetrag von mehr als 1.200 Euro zustande kommen, erklärte Dag Schulze vom Klimabündnis e.V. bei der Jahrestagung Erneuerbare Energie in Berlin. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen