Russischer Geschäftsmann klagt gegen EnBW

12.01.2012 18:28
Merklistedrucken
Die EnBW hat mit Russlandgeschäften rund 130 Mio. Euro verloren - und wird nund deswegen verklagt. (Quelle: EnBW) (Foto: EnBW AG)
Die EnBW hat mit Russlandgeschäften rund 130 Mio. Euro verloren - und wird nund deswegen verklagt. (Quelle: EnBW) (Foto: EnBW AG)

Stuttgart (energate) - Der russische Geschäftsmann Andrey Bykov hat Klage gegen den Energieversorger EnBW beim Landgericht Karlsruhe über 130 Mio. Euro eingereicht. Die Klage soll feststellen, dass über zwischengeschaltete Schweizer Gesellschaften ein Lobbyvertrag zwischen dem russischen Geschäftsmann und der EnBW geschlossen worden sei, teilte das Landgericht Karlsruhe mit. Der Geschäftsmann will vor dem deutschen Gericht erreichen, dass der Vertrag wirksam ist und EnBW auf Rückforderungen verzichtet. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht