Netzagentur startet Prozess zur Umweltprüfung

27.02.2012 14:03
Merklistedrucken

Bonn (energate) - Rund 150 Vertreter von Bundes- und Landesbehörden sowie von Verbänden diskutieren in Bonn die Umweltauswirkungen beim Ausbau der Stromnetze. Während der angespannten Versorgungssituation Anfang Februar habe die Kälte auch zu einer Entspannung beigetragen, so die überraschende Bilanz von Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur. Die Kältewelle zu Beginn des Monats hatte vor allem in Süddeutschland zu Stromengpässen geführt, die über Transporte ausgeglichen werden mussten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht