Medl bestimmt Preise selbst

04.05.2012 15:42
Merklistedrucken

Mülheim/Ruhr (energate) - Der Mülheimer Versorger Medl hat das Mitspracherecht des Aufsichtsrats bei der Preisbildung eingeschränkt. Künftig muss das Kontrollgremium des Unternehmens, in dem städtische Vertreter die Mehrheit bilden, nicht mehr zustimmen, wenn die Preise für Gas, Strom und Fernwärme geändert werden sollen. Dies habe der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 3. Mai entschieden, bestätigte ein Unternehmenssprecher gegenüber energate. Das Unternehmen begründet die Änderung m…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen