Eigenversorgung Brennstoffzelle versorgt neues Forschungsministerium

07.08.2012 11:59
Merklistedrucken
Ab 2014 soll hier der Forschungsminister oder die Forschungsministerin einziehen. (Quelle: Heinle, Wischer und Partner)
Ab 2014 soll hier der Forschungsminister oder die Forschungsministerin einziehen. (Quelle: Heinle, Wischer und Partner)

Berlin (e21.info) - Das neue Bundesforschungsministerium in Berlin wird künftig von einem Brennstoffzellen-Kraftwerk mit Strom und Wärme versorgt. Anlagenlieferant ist die im Mai gegründete Fuel Cell Energy Solutions GmbH (FCES) aus Dresden, ein Joint Venture der US-Firma Fuel Cell Energy Inc. und des Fraunhofer Instituts für keramische Technologien und Systeme (IKTS). Der Brennstoffzellenspezialist wird die erdgasbetriebene 250-kW-Anlage produzieren, installieren und ab der Fertigstellung des Ministeriumsneubaus im Jahr 2014 für vorerst zehn Jahre betreiben. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht