Wemag prüft Bau eines Ringwallspeichers

08.01.2013 12:38
Merklistedrucken

Schwerin (energate) - Der norddeutsche Energieversorger Wemag aus Schwerin plant den Bau eines Pumpspeicherkraftwerks. Drei Standorte in Mecklenburg-Vorpommern seien derzeit in der engeren Auswahl, bestätigte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage von energate. Das Projekt sei aber noch im Bereich der Studien. Aktuell werde die Wirtschaftlichkeit eines solchen Speichers untersucht.Die Wemag hat bereits im Jahr 2011 eine Speicherstudie in Zusammenarbeit mit der Universität Rostock vorgelegt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht