Wachstumsmärkte Großes Potenzial für die osteuropäische Windkraft

05.02.2013 16:31
Merklistedrucken
Vor allem in Polen und Rumänien boomt die Windkraft (Quelle: CEZ) (Foto: CEZ)
Vor allem in Polen und Rumänien boomt die Windkraft (Quelle: CEZ) (Foto: CEZ)

Brüssel (e21.info) - Osteuropa und die Türkei sind Wachstumsmärkte für die Windkraftbranche. Zu diesem Ergebnis kommt der Europäische Verband für Windenergie (Ewea) in einer aktuellen Marktanalyse. Die Türkei sei unter den am schnellsten wachsenden Stromerzeugungsmärkten der Welt. Das Land plane, seine Windkraftkapazität von derzeit 2.300 MW auf 20.000 MW im Jahr 2023 auszuweiten. Auch in den zwölf osteuropäischen EU-Staaten sei die installierte Windkraftkapazität in den vergangenen Jahren mit zunehmender Geschwindigkeit gestiegen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 125.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht