Riffgat Taucher stirbt bei Bauarbeiten

15.07.2013 11:49
Merklistedrucken
Der tödliche Unfall im Offshore-Windpark "Riffgat" wirft Sicherheitsfragen auf. (Foto: EWE)
Der tödliche Unfall im Offshore-Windpark "Riffgat" wirft Sicherheitsfragen auf. (Foto: EWE)

Oldenburg (e21.info) - Ein Taucher aus England ist bei Bauarbeiten im Offshore-Windpark "Riffgat" tödlich verunglückt. Zu dem Unfall kam es in der Nacht zum 13. Juli, teilte der Bauherr des Windparks, die EWE AG aus Oldenburg, mit. Nach ersten Erkenntnissen sei der verunglückte Berufstaucher beim Befestigen von Seekabeln unter Wasser unter eine Betonmatte geraten. "Die umgehend eingeleiteten Rettungsmaßnahmen blieben erfolglos", so EWE. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht