Schallschutzproblematik Dong will Meereswindparks geräuschlos bauen

29.08.2013 13:57
Merklistedrucken
Der dänische Dong-Konzern setzt Offshore-Windkraft. (Foto: Dong)
Der dänische Dong-Konzern setzt Offshore-Windkraft. (Foto: Dong)

Berlin (e21.info) - Der Lärm beim Bau von Offshore-Windparks könnte künftig der Vergangenheit angehören. "Wir werden das Problem lösen", kündigte Samuel Leupold, Vizepräsident der Geschäftssparte Wind beim dänischen Energiekonzern Dong, im Gespräch mit e21.info an. Der Konzern hat von den deutschen Behörden die Erlaubnis erhalten, bei seinem Nordsee-Windpark "Borkum Riffgrund 1" im kommenden Jahr eine neue Saugglockentechnik zu testen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht