Quotenregelung Biokraftstoffbranche hofft auf Ministerrat

12.09.2013 14:34
Merklistedrucken
VDB, Ovid und Ufop hoffen auf ein Veto der Nationalstaaten. (Foto: GPS)
VDB, Ovid und Ufop hoffen auf ein Veto der Nationalstaaten. (Foto: GPS)

Berlin (e21.info) - Die Biokraftstoffindustrie hofft weiterhin auf Änderungen der Biokraftstoffpläne in der EU. Trotz des jüngsten Beschlusses des Europaparlaments, die Biokraftstoffquote bis 2020 deutlich zu begrenzen (e21.info berichtete), sei noch nicht das letzte Wort gesprochen, heißt es beim Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB). "Im folgenden Verfahren im Europäischen Rat und der EU-Kommission sind weitere Anstrengungen nötig, damit die Biokraftstoffindustrie überleben kann", erklärte der Verband. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht