Bundesnetzagentur Energiewende gefährdet Versorgungssicherheit nicht

20.09.2013 10:22
Merklistedrucken
Die deutschen Stromnetze arbeiten laut Bundesnetzagentur zuverlässig. (Foto: ABB)
Die deutschen Stromnetze arbeiten laut Bundesnetzagentur zuverlässig. (Foto: ABB)

Bonn (e21.info) - Der stärkere Einfluss erneuerbarer und dezentraler Erzeugungsanlagen auf die deutsche Stromversorgung hat laut Bundesnetzagentur bisher keine negativen Folgen für die Versorgungssicherheit. Die durchschnittliche Dauer der Versorgungsunterbrechungen im Stromnetz lag 2012 auf dem Niveau der Vorjahre. Der sogenannte Saidi-Wert, der die durchschnittliche Dauer der Stromausfälle je angeschlossenem Letztverbraucher wiedergibt, betrug 15,91 Minuten, teilte die Behörde mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht