Statistik Biogasanlagen setzen Schadstoffe frei

04.10.2013 09:12
Merklistedrucken
Bei Unfällen an Biogasanlagen treten häufig wassergefährdende Stoffe frei. (Foto: Fachverband Biogas)
Bei Unfällen an Biogasanlagen treten häufig wassergefährdende Stoffe frei. (Foto: Fachverband Biogas)

Wiesbaden (e21.info) - Im vergangenen Jahr wurden bei Schadstoffunfällen an Biogasanlagen etwa fünf Mio. Liter Jauche, Gülle, Silagesickersäfte und Gärsubstrate freigesetzt. Das erklärte eine Sprecherin des Statistischen Bundesamtes (Destatis) auf Anfrage von e21.info. Das Bundesamt weist in seiner jährlichen Statistik zu Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen Biogasanlagen als Ursache nicht explizit aus. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht