Verbände: Neue Regierung würgt KWK ab

24.01.2014 16:17
Merklistedrucken
KWK-Anlagen für den Eigenverbrauch sollen künftig in den EEG-Fördertopf einzahlen. (Foto: Viessmann)
KWK-Anlagen für den Eigenverbrauch sollen künftig in den EEG-Fördertopf einzahlen. (Foto: Viessmann)

Berlin (energate) - Gleich drei Energieverbände sehen den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gefährdet. Würde die Eigenstromerzeugung wie geplant mit der EEG-Umlage belastet, werde die dezentrale KWK unrentabel, schreiben der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK), der Industrieverband VIK sowie der Verband für Wärmelieferung (VfW) in einer gemeinsamen Stellungnahme. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen