Forschung zur Energiewende Wissenschaftler sollen Netzausbau moderieren

12.03.2014 14:59
Merklistedrucken
Forscher untersuchen, wie Bürger stärker an den Entscheidungen beim Netzausbau beteiligt werden können. (Foto: Alliander NV)
Forscher untersuchen, wie Bürger stärker an den Entscheidungen beim Netzausbau beteiligt werden können. (Foto: Alliander NV)

Berlin (energate) - Das Bundesforschungsministerium fördert von Wissenschaftlern moderierte Bürgergespräche zum Ausbau des Stromnetzes. Das Ministerium werde eine entsprechenden Forschungsinitiative zum gesellschafts- und umweltverträglichen Umbau der Energieversorgung mit 30 Mio. Euro unterstützen, heißt es in einer Mitteilung aus Berlin. Daran würden sich über 30 Forschungsverbünde mit gut 100 Partnern beteiligen. Zwei Drittel der angemeldeten…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht