Energierecht Einsprüche haben ihre Berechtigung

11.04.2014 14:02
Merklistedrucken
"Wir müssen zu jedem Zeitpunkt Rechtssicherheit über das Eigentum der Netze haben", so Richter Laubenstein. (Foto: VKU/regentaucher.com)
"Wir müssen zu jedem Zeitpunkt Rechtssicherheit über das Eigentum der Netze haben", so Richter Laubenstein. (Foto: VKU/regentaucher.com)

Berlin (energate) -  Einsprüche gegen Konzessionsverfahren können nicht beschnitten werden. Das sagte der Vorsitzende des 3. Kartellsenats am Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf, Wiegand Laubenstein, bei der Euroforum-Konferenz "Konzessionen und Kooperationen" in Berlin. "Die Ziele, die hier geschützt werden, sind öffentliche Rechte, nicht die Interessen von Parteien", so Laubenstein. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht