Neues Tochterunternehmen Pinneberg stellt Müllverbrennung auf Biomasse um

12.06.2014 10:35
Merklistedrucken

Pinneberg (e21.info) - Die Stadtwerke Pinneberg wollen eine Müllverbrennungsanlage nach und nach auf biogene Reststoffe umstellen. Dazu hat das Unternehmen eine Grundsatzvereinbarung mit der Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Abfallbehandlung (GAB) zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens unterschrieben. Ziel ist es, den Anteil erneuerbarer Energien in der bestehenden Müllverbrennungsanlage in Tornesch (Schleswig-Holstein) zu erhöhen, die den Großteil der Fernwärme für rund 3. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen