Stellungnahme Bundesregierung will Emissionshandelsreform verschärfen

12.06.2014 17:16
Merklistedrucken
 (Foto: BMU/Thomas Imo)
(Foto: BMU/Thomas Imo)

Berlin (e21.info) - Die Bundesregierung hat Stellung bezogen zur geplanten Reform des europäischen Emissionshandels. "Deutschland begrüßt den Vorschlag der EU-Kommission zur raschen und nachhaltigen Reform, dringt aber auf weitergehende Verbesserungen", sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) nach einem Umweltministertreffen in Brüssel. So soll die sogenannte Marktstabilitätsreserve (MSR) nicht erst 2020 eingeführt werden, sondern noch in dieser Legislaturperiode. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht