Podiumsdiskussion Wärmemarkt: Wie erntet man tief hängende Früchte?

25.09.2014 13:59
Merklistedrucken
Prof. Bettzüge hält neue Gasheizungen für volkswirtschaftlich sinnvoll. (Foto: EWI)
Prof. Bettzüge hält neue Gasheizungen für volkswirtschaftlich sinnvoll. (Foto: EWI)

Berlin (energate) - EWI-Direktor Prof. Marc Oliver Bettzüge hat den Austausch von alten Öl- und Gasheizungen durch moderne Gasheizungen mit Brennwerttechnik empfohlen. Insgesamt 40 Mio. Tonnen CO2 ließen sich mit der Heizungsmodernisierung ohne volkswirtschaftliche Kosten einsparen, sagte er beim "Effizienzdialog" in Berlin. Prof. Bettzüge vom Energiewirtschaftlichen Institut (EWI) an der Universität zu Köln, plädierte in seinem Vortrag dafür, diese "tief hängenden Früchte" im Wärmemarkt zu ernten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen