Forschungsprojekt Energiewende im Labormaßstab

24.10.2014 12:36
Merklistedrucken
Das "Energy Lab 2.0" soll verschiedenste Energieträger und Verbraucher zusammenbringen. (Foto: Fotolia/MK)
Das "Energy Lab 2.0" soll verschiedenste Energieträger und Verbraucher zusammenbringen. (Foto: Fotolia/MK)

Karlsruhe (e21.info) - Ein langfristiges Projekt deutscher Forschungszentren soll die Interaktion von Strom, Wärme und Gas mit verschiedenen Speichern erproben. Das Vorhaben soll helfen, die unterschiedlichen Träger der Energiewende besser miteinander zu verknüpfen und so die Versorgungssicherheit zu erhöhen. Hauptstandort des Vorhabens soll der Nordcampus des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) werden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen