Baden-Württemberg Ermittlungen gegen Mappus eingestellt

29.10.2014 15:17
Merklistedrucken
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart sieht in puncto EnBW-Aktien keinen Untreueverdacht bei Stefan Mappus. (Foto: EnBW/Uli Deck)
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart sieht in puncto EnBW-Aktien keinen Untreueverdacht bei Stefan Mappus. (Foto: EnBW/Uli Deck)

Stuttgart (energate) - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat das Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen baden-württembergischen Ministerpräsidenten Stefan Mappus (CDU) eingestellt. Dabei ging es um den Verdacht der Untreue im Zusammenhang mit dem Erwerb der EnBW-Aktien durch das Land Baden-Württemberg im Dezember 2010. Eingestellt wurden auch die Verfahren gegen den ehemaligen Staatsminister Helmut Rau, den ehemaligen Finanzminister Willi Stächele und gegen den Banker Dirk Notheis. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht