Konzernstrategie Eon will im Solarmarkt aufholen

08.12.2014 13:58
Merklistedrucken
Solaranlagen sollen Kerngeschäft der neuen Eon werden.
Solaranlagen sollen Kerngeschäft der neuen Eon werden.

Düsseldorf (e21.info) - Der Energiekonzern Eon gibt Versäumnisse im Geschäft mit erneuerbaren Energien zu. Das gilt insbesondere für sein Engagement im Solarmarkt. "Wir haben im Bereich Fotovoltaik noch sehr viel aufzuholen", sagte Konzernchef Johannes Teyssen im Interview mit dem "Spiegel". Eon habe in den vergangenen Jahren zwar rund zehn Mrd. Euro in erneuerbare Energien investiert. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht