VW prüft Konsequenzen der gescheiterten Tarifverhandlungen

26.06.2001 11:15
Merklistedrucken

Wolfsburg (vwd) - Die Volkswagen AG (VW), Wolfsburg, wird ihren Minivan A MPV auf den Markt bringen. Das Scheitern der Tarifverhandlungen am Montag abend ändere nichts daran, sagte Unternehmenssprecher Hans-Peter Blechinger am Dienstag zu vwd. Für das Produkt bestehe eine Nachfrage am Markt, die bedient werden soll. Allerdings könne das Fahrzeug nun nicht wie geplant gefertigt werden, weil die Verhandlungspartner sich nicht über das VW-Modell 5.000 x 5.000 geeinigt hätten. Nun prüfe de…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht