Stromnetzausbau Leitungspläne zerteilen Bayern

09.01.2015 15:12
Merklistedrucken

Nürnberg (e21.info) - In Bayern tobt die Debatte um die Notwendigkeit von Stromleitungen quer durch Deutschland. "Bevor die Entscheidung für Gleichstromleitungen über mehrere hundert Kilometer fällt, müssen alle Alternativen geprüft werden", sagte Josef Hasler, Vorstandschef des Nürnberger Energieversorgers N-Ergie. Aktuell entstehe der Eindruck, die von Bund und Übertragungsnetzbetreibern geplanten Leitungen seien die einzige Möglichkeit, Versorgungssicherheit zu gewährleisten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht