Energiepolitik "Strompreiserhöhungen relativieren sich"

26.02.2015 12:23
Merklistedrucken
Gemessen an der Wirtschaftsleistung sind die Strompreise laut Experten nicht so stark gestiegen.
Gemessen an der Wirtschaftsleistung sind die Strompreise laut Experten nicht so stark gestiegen.

Berlin (energate) - Die Belastung der Endkunden im Stromsektor hat sich in den vergangenen Jahren von 40 auf 70 Mrd. Euro erhöht. Das berichtete Prof. Andreas Löschel, Vorsitzender der Expertenkommission zum Monitoringprozess "Energie der Zukunft", vor dem Wirtschaftsausschuss des Bundestages. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt sei der Anteil der Stromausgaben mit 2,5 Prozent in den vergangenen Jahren aber stabil geblieben. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht