Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

Auseinandersetzung PGNIG startet Schiedsverfahren gegen Gazprom

15.05.2015 17:01
Merklistedrucken
Gazprom und PGNIG streiten um einen akzeptablen Gaspreis. (Foto: OAO Gazprom)
Gazprom und PGNIG streiten um einen akzeptablen Gaspreis. (Foto: OAO Gazprom)

Warschau/Moskau (energate) - Die staatliche polnische Gasgesellschaft PGNIG will in einem Schiedsverfahren die Preisanpassung in ihrem langfristigen Bezugsvertrag mit Gazprom erreichen. Das Unternehmen teilte mit, ein solches Verfahren sei vor einem Stockholmer Schiedsgericht eröffnet worden. Bilaterale Verhandlungen über eine Preisanpassung blieben erfolglos. Der Vertrag läuft seit 1996. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht