Investitionsfonds Europäisches Parlament genehmigt Juncker-Plan

25.06.2015 10:44
Merklistedrucken
EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker ist Namensgeber für den Investitionsplan EFSI. (Foto: Europäisches Parlament)
EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker ist Namensgeber für den Investitionsplan EFSI. (Foto: Europäisches Parlament)

Straßburg (energate) - Das Europäische Parlament hat den strategischen Investitionsfonds (EFSI) - oder auch Juncker-Plan - genehmigt. 464 Parlamentarier brachten bei 131 Gegenstimmen den Fonds auf den Weg, teilte das Parlament mit. Der Fonds wird insgesamt mit 21 Mrd. Euro ausgestattet und soll damit Investitionen von insgesamt 315 Mrd. Euro mobilisieren. Schwerpunkte liegen unter anderem bei strategischen Infrastrukturprojekten, bei erneuerbaren Energien und Ressourceneffizienz sowie im Bereich Bildung und Forschung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht