Offshore-Anschlüsse Sechs Windparks müssen in die Versteigerung

21.08.2015 15:39
Merklistedrucken
Sechs Windparks bieten auf die Offshore-Anbindungen. (Foto: Tennet)
Sechs Windparks bieten auf die Offshore-Anbindungen. (Foto: Tennet)

Bonn (e21.info) - Sechs Unternehmen bieten auf die offenen Anschlusskapazitäten für Offshore-Windparks. Dies geht aus einem Beschluss der Bundesnetzagentur vor. Für die Versteigerung zugelassen sind die Windparks Borkum, Meerwind Südost, Deutsche Bucht, Hohe See und Albatros in der Nordsee sowie Gicon SOF in der Ostsee. Die Bundesnetzagentur hat die Anträge auf Offshore-Netzanschlusskapazitäten von den Windparks Nördlicher Grund und KWK Wind abgelehnt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht