Banner "Anzeige Energieforen Leipzig GmbH - Webseite"

Referenzertragsmodell BDEW will Grundvergütung um ein Drittel kürzen

25.08.2015 16:20
Merklistedrucken
Windräder im Norden könnten eine maßvolle Förderkürzung wohl vertragen. (Foto: Dong Energy)
Windräder im Norden könnten eine maßvolle Förderkürzung wohl vertragen. (Foto: Dong Energy)

Berlin (e21.info) - Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) plädiert mit Blick auf die Ausschreibungen von Windparks an Land für eine Kürzung der Vergütung. "Als geringfügige Anpassung des Referenzertragsmodells wird die Absenkung der Grundvergütung von 4,9 auf 3,5 Cent/kWh empfohlen", schreibt der Verband in einer noch unveröffentlichten Stellungnahme zu den Eckpunkten des Bundeswirtschaftsministeriums zum Ausschreibungsdesign. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen