Systemwechsel BDEW pocht auf Mengenkontingente

30.09.2015 15:23
Merklistedrucken
Das Mengenmodell soll laut BDEW für Ostsee-Windparks erprobt werden. (Foto: 50 Hertz Transmission GmbH)
Das Mengenmodell soll laut BDEW für Ostsee-Windparks erprobt werden. (Foto: 50 Hertz Transmission GmbH)

Berlin (e21.info) - Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) revitalisiert im Zuge der Umstellung der Ökostromförderung auf Ausschreibungen seinen alten Vorschlag eines Mengenkontingentmodells. Demnach würde nicht mehr jede produzierte Kilowattstunde Strom in einem begrenzten Zeitraum vergütet. Stattdessen erhielte jeder Erzeuger eine bestimmte geförderte Strommenge zugewiesen, wobei die Förderdauer nicht mehr befristet ist. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht